Direkt zum Hauptbereich

Kirche in Raqqa wird wieder aufgebaut


Die vom IS zerstörte armenisch-katholische Shuheyda-Kirche in Raqqa wird wieder aufgebaut.


Die armenisch-katholische Shuheyda-Kirche in Raqqa ist während der Besetzung der Stadt durch den IS zerstört worden. Nach der Befreiung der Stadt begannen die meisten der noch existierenden Kirchen wieder damit, ihre Dienste anzubieten.
Währenddessen lag die Shuheyda-Kirche vollständig in Trümmern. Die Wiederaufbauarbeiten an der Kirche werden vom Zivilrat von Raqqa geleistet. Der Vorsitzende der Einrichtungen für weltanschauliche Aufgaben, Ibrahim Iweys, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur ANHA, dass die Arbeiten an der Kirche ohne Probleme fortschreiten. Er wies auf die Bedeutung des Wiederaufbaus auch für das Zusammenleben der Völker hin. Der IS habe versucht, Missgunst zwischen den Völkern zu sehen. Die Arbeiten seien bald abgeschlossen insbesondere die christliche Bevölkerung freue sich auf die Wiedereröffnung der Kirche.
Die Shuheyda-Kirche war die größte Kirche in Raqqa und war über 1.000 Jahre alt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Idlib: Flüchtlinge versinken im Schlamm

Trotz Vertreibung aus Efrîn - selbst organisiertes Leben!