Posts

Es werden Posts vom März, 2022 angezeigt.
Bild
Bericht von der 1. Internationalistischen Konferenz von Rojava: „Rojava ist eine echte Revolution“ Tekoşer Lewend nahm als Internationalist aus Spanien an der I. Internationalistischen Konferenz von Rojava teil. Lewend erklärt: „Die Revolution ist möglich, wir können gemeinsam eine neue Welt erreichen.“   MUSTAFA ÇOBAN / QAMIŞLO, 28. März 2022. Vor wenigen Tagen endete die I. Internationalistische Konferenz von Rojava. Internationalist:innen aus verschiedenen Strukturen in Rojava kamen zusammen, um über Geschichte und Perspektiven des Internationalismus zu diskutieren und Bilanz zu ziehen. Im ANF-Interview äußert sich der aus Kastilien stammende Internationalist Tekoşer Lewend über die Bedeutung der Konferenz.   Warum war diese Konferenz, die ja ein Novum darstellt, wichtig?

Michael Wilk besucht Sengal und Rojava

Bild
Michael Wilk besucht Sengal und Rojava März 27, 2022 by AKU Wiesbaden in Internationales Unser Mitstreiter Michael Wilk befindet sich seit einigen Tagen zum wiederholten Mal vor Ort und berichtet: Dr. Michael Wilk, März 2022, Rojava NordOstsyrien, Qamislo: Das Prothesenzentrum unter dem Dach des Kurdischen Roten Halbmonds hat seine Arbeit aufgenommen.  Durch eure/Ihre solidarische Hilfsbereitschaft war es möglich dieses eminent wichtige Projekt im letzten Jahr mit über 50.000 € zu unterstützen. Danke dafür.  Auf ca 11.000 Tote und über 20.000 Schwerverletzte werden allein die Opfer im erfolgreichen Kampf gegen den IS in Rojava/Nord-Ost-Syrien geschätzt. Weitere Menschen werden durc

3 Gründe, warum Assad und Putin gezielt Krankenhäuser und Zufluchtsorte angreifen

Bild
"adopt a revolution" vom 17. März 2022 In der Ukraine werden Krankenhäuser zu Kriegszielen. Das ist ein eklatantes Kriegsverbrechen. Wir haben in den letzten Jahren die russische Kriegsbeteiligung in Syrien analysiert und versuchen zu erklären, warum zivile Krankenstationen beschossen werden.     Nach dem Beschuss einer Entbindungsklinik im ukrainischen Mariupol letzte Woche war der internationale Aufschrei groß: UN-Generalsekretär António Guterres sprach von einer “entsetzlichen” Tat und forderte, die sinnlose Gewalt müsse aufhören. Auch aktuell beschießt die russische Armee bei Angriffen auf die Hafenstadt Mykolajiw in der Südukraine Krankenhäuser. Die WHO zählt mittlerweile schon 18 bestätigte Angriffe auf medizinische Ziele in der Ukraine. US-Außenminister Antony Blinken warf Russland gewissenloses Handeln vor. Klar ist: Gezielte Angriffe auf zivile Infrastruktur, wie Krankenhäuser, sind lau

Rojava? Eine globale Revolution!

Bild
Şoreş Ronahî erklärt nach der Internationalistischen Konferenz von Rojava , dass der vor 50 Jahren im internationalistischen Geist begonnene Kampf durch eine Globalisierung der Revolution Kurdistans einen Höhepunkt erreichen wird. % buffered     MUSTAFA ÇOBAN / QAMIŞLO, 27. März 2022. Im Autonomiegebiet von Nord- und Ostsyrien ist unlängst die erste Internationalistische Konferenz von Rojava ausgerichtet worden. Aktive aus verschiedenen Ländern diskutierten dabei ihre Kämpfe und die Systemkrise der kapitalistischen Moderne. Der deutsche Internationalist Şoreş Ronahî ist Mitglied des Organisationskomitees der Konferenz. Im ANF-Interview hat er sich über die Debatten und Beschlüsse geäußert. Könnten Sie uns zunächst etwas zum Verlauf der Konferenz berichten? Bevor die Konferenz durchgeführt wurde, gab es bereits eine Reihe von Diskussionen.