Direkt zum Hauptbereich

Überlebender Gabi Shamoun berichtet von zweitem Drohnenangriff


Gabi Shamoun, Ko-Vorsitzender des Kantonsrats von Qamişlo, hat den türkischen Drohnenangriff am Dienstag überlebt und davon berichtet. Demnach hat ein zweiter Angriff stattgefunden, als Arbeiter von einem Feld zur Hilfe eilten.

Am Dienstag sind bei einem türkischen Drohnenangriff auf ein Auto des Kantonsrats von Qamişlo in der Autonomieregion Nord- und Ostsyrien (AANES) drei Menschen getötet worden: Yusra Derwêş, Ko-Vorsitzende des Kantons Qamişlo, ihre Stellvertreterin Lîman Şiwêş und ihr Fahrer Firat Tuma, der zugleich Mitglied des Kantonsrates war. Der Ko-Vorsitzende Gabriel „Gabi“ Shamoun, der sich ebenfalls im Auto befand, überlebte mit einer Kopfverletzung und hat nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus gegenüber ANHA von dem Angriff berichtet.

Sie hätten lokale Räte der Selbstverwaltung im Kanton Qamişlo besucht, erzählte Shamoun: „Auf der Rückfahrt haben wir über mögliche Lösungen für die Probleme der von uns besuchten Räte diskutiert. Plötzlich war ein lautes Geräusch zu hören und ich konnte nichts mehr sehen. Ich sah nur, dass Firat auf mir lag. Zuerst bin ich von einem Unfall ausgegangen, aber als ich Firats Körper aufrichtete, begriff ich, dass es ein Angriff auf uns war.“

Die Rakete habe Firat Tuma sofort getötet und er selbst habe versucht, Yusra Derwêş und Lîman Şiwêş zu retten. Durch den Angriff sei das Auto jedoch in Flammen aufgegangen, so Shamoun. In der Nähe seien Arbeiter auf einem Feld gewesen. Als diese zur Hilfe geeilt seien, habe ein zweiter Angriff stattgefunden. Die Arbeiter hätten sich daher zurückziehen müssen.

Die perfide Taktik des türkischen Staates, nach einem Luftangriff auch herbeieilende Helfer:innen zu bombardieren, ist von diversen anderen Angriffen bekannt. Gabi Shamoun sagte, man habe es mit einem feigen und terroristischen Feind zu tun: „Wir wissen sehr genau, dass auf unserem Weg große Gefahren lauern.“ Dennoch werde er diesen Weg fortsetzen.

Shamoun wies auch darauf hin, dass die Türkei die militärische Aggression seit der Ankündigung von Gerichtsverfahren gegen ausländische IS-Mitglieder durch die AANES gesteigert habe. Das türkische Regime leiste direkte Unterstützung für die Terrororganisation „Islamischer Staat“, so der Ko-Vorsitzende des Kantonsrats von Qamişlo.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kein Flug in die Türkei: Weitere Blockaden angekündigt

Der Islamische Staat ist zurück

Aleppo: Männer demonstrieren gegen Gewalt an Frauen