Direkt zum Hauptbereich

Musiker Tal Kravitz arbeitet mit Kindern im Erdbebengebiet


Der Musiker Tal Kravitz ist durch die Erdbebengebiete in der Türkei gereist, um mit spielerischer Musikperformance zur Therapie traumatisierter Kinder beizutragen.

Tal Kravitz hält sich in der Erdbebenregion Semsûr (tr. Adıyaman) auf, um mit Musik und Spielen zur Therapie traumatisierter Kinder beizutragen. Der in Tel Aviv lebende Musiker definiert sich als Weltbürger und hat die deutsche Staatsbürgerschaft. Nach ähnlichen Tätigkeiten in vielen verschiedenen Ländern reist er jetzt durch die Erdbebengebiete in der Türkei und unterstützt die nach wie vor in Zelten lebenden Kinder.


Wie Tal Kravitz gegenüber ANF zu seiner Motivation für diese Arbeit erklärte, war er nach der Flutkatastrophe auf den Philippinen, um sich mit obdachlos gewordenen Menschen zu solidarisieren. Im letzten Jahr war er in der Ukraine und hat mit Kindern gearbeitet, die aus Kriegsgebieten flüchten müssen. Kravitz sagt, es sei für ihn befriedigend, Menschen in Regionen glücklich zu machen, in denen Trauer und Schmerz herrschen. „Ich bin das erste Mal hier“, sagt Kravitz. Ihm sei die mangelnde Organisation aufgefallen und er habe den großen Bedarf gesehen, deshalb sei er gekommen.

Außer in Semsûr war Kravitz auch in Hatay, Dîlok (Antep) und Adana. Er sagt, dass er aus jedem Katastrophengebiet als Erinnerung das Lächeln kleiner Kinder mitnimmt und schon bald ein weiteres Mal in die Türkei kommen wird: „Ich habe eine Freundin, die eine sehr gute Sängerin ist, davon überzeugt, mit mir für eine Performance in die Südtürkei zu kommen.“

Bei der Erdbebenserie im Februar mit Epizentrum in Kurdistan sind offiziellen Angaben zufolge über 50.000 Menschen in der Türkei ums Leben gekommen.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kein Flug in die Türkei: Weitere Blockaden angekündigt

Der Islamische Staat ist zurück

Aleppo: Männer demonstrieren gegen Gewalt an Frauen