Aus einer Mail von Moritz Krawinkel:

"Stellen wir uns kurz vor, Innenministerin Nancy Faeser wäre zwei Tage nach Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine nach Russland gereist, um dort mit ihrem russischen Amtskollegen über "Terrorismusbekämpfung" zu sprechen. Stellen wir uns weiter vor, sie hätte bei ihrem Besuch in Moskau zur "Mäßigung" bei der Bombardierung der Ukraine aufgerufen. Eine absurde Vorstellung, aber genauso passiert vor zwei Tagen beim Faeser-Besuch in der Türkei. Der moralische Rigorismus, der die Aufrüstung der Ukraine gegen den russischen Angriffskrieg begleitet, entlarvt sich als purer Hohn, wenn die Kurden der Türkei einmal mehr ausgeliefert werden.

Der türkische Angriff auf die Gebiete der Selbstverwaltung im Nordosten Syriens ist Realität geworden, Infrastruktur und Krankenhäuser werden zerstört, Menschen getötet. Der hybride Krieg, den die Türkei seit Jahren gegen die Region führt, eskaliert, schreibt Anita Starosta. (...)"

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aleppo: Männer demonstrieren gegen Gewalt an Frauen

Nordostsyrische Autonomiebehörde dementiert NDR-Bericht