Direkt zum Hauptbereich

Zunehmende Gewalt gegen Frauen in Südkurdistan


In Südkurdistan wird eine steigende Tendenz von Gewalt gegen Frauen beobachtet. Nach offiziellen Angaben sind in den vergangenen beiden Monaten 2520 Fälle von Gewalt an Frauen registriert worden.

Nach Angaben der im südkurdischen Innenministerium eingerichteten Abteilung zur Verhütung von Gewalt an Frauen sind in den vergangenen beiden Monaten 2520 Gewaltfälle in der Autonomieregion festgestellt geworden. Die Tendenz ist dabei steigend. Die meisten Fälle von Gewaltanwendungen gegen Frauen wurden im Juli und August in Hewlêr (Erbil) registriert.

In der veröffentlichten Bilanz sind für Juli 894 Fälle aufgeführt. Eine Frau wurde ermordet, fünf Frauen in den Selbstmord getrieben, drei Frauen kamen durch Verbrennungen ums Leben, 14 Frauen erlebten sexualisierte Gewalt. Im August waren laut der Statistik 1626 Frauen von Gewalt betroffen, darunter drei Femizide, drei Selbstmorde, vier Verbrennungen und neun Fälle von sexualisierter Gewalt.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bericht aus dem türkisch kontrollierten Teil Nordsyriens: Selbstorganisiert bauen statt absaufen im Winter

15 Beatmungsgeräte nach Rojava geliefert