Direkt zum Hauptbereich

Südkurdistan: Friedensdelegation startet Sitzstreik


Aus Protest gegen die Verhinderung einer Pressekonferenz vor dem UN-Gebäude in Hewlêr hat die internationale Friedensdelegation einen Sitzstreik vor ihrem Hotel in der südkurdischen Hauptstadt gestartet.

Das Hotel, in dem die internationale Friedensdelegation untergebracht ist, ist am Montagmorgen von schwerbewaffneten PDK-Peschmerga umstellt worden. Die mit der Türkei verbündete PDK versucht auf diese Weise, jeglichen internationalen Protest gegen die türkische Invasion in Südkurdistan zu verhindern.

Nach dem Verlesen einer eigentlich vor dem UN-Sitz in Hewlêr geplanten Presseerklärung verließen die Delegationteilnehmer:innen das Hotel. Die Delegation, an der auch Parlamentarier:innen aus Europa teilnehmen, wurde von den Peschmerga vor dem Hotel gestoppt. Daraufhin setzten sich die Teilnehmer:innen hin und protestieren aktuell mit Parolen gegen die Repression durch die PDK.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bericht aus dem türkisch kontrollierten Teil Nordsyriens: Selbstorganisiert bauen statt absaufen im Winter

15 Beatmungsgeräte nach Rojava geliefert