Direkt zum Hauptbereich

Tausende Menschen demonstrieren in Şengal


In Şengal demonstrieren Tausende Ezidinnen und Eziden gegen die Auflösung der autonomen Sicherheitskräfte.

Aus den umliegenden Dörfern sind seit den Morgenstunden zahlreiche Menschen in Şengal eingetroffen. Um zwölf Uhr Ortszeit haben sich Tausende Ezidinnen und Eziden mit Fahnen der autonomen Sicherheitskräfte Asayîşa Êzîdxanê im Stadtzentrum in einem Demonstrationszug in Bewegung gesetzt.

Vor der Demonstration haben irakische Kräfte an vielen Stellen die Straße blockiert. Im Dorf Tilêzer kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Zivilist verletzt wurden. Trotz der Behinderungen konnte der Zustrom aus den Dörfern in die Stadt nicht verhindert werden. An der Spitze des Demonstrationszuges laufen führende Persönlichkeiten aus der ezidischen Gesellschaft.

 

Anlass der Demonstration ist die Anordnung aus Bagdad, die autonomen Verteidigungskräfte Şengals innerhalb von 24 Stunden aus der Stadt abzuziehen. Der Demokratische Autonomierat Şengal (Meclîsa Xweseriya Demokratîk a Şengalê, MXDŞ) hatte am Mittwoch eine Krisensitzung einberufen und zum Protest aufgerufen. Die Ezidinnen und Eziden in Şengal lehnen es ab, ihre nach dem IS-Genozid von 2014 aufgebauten Strukturen der Selbstverwaltung und Selbstverteidigung aufzugeben.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bericht aus dem türkisch kontrollierten Teil Nordsyriens: Selbstorganisiert bauen statt absaufen im Winter

15 Beatmungsgeräte nach Rojava geliefert