Direkt zum Hauptbereich

Corona in Nordostsyrien: 101 Infizierte, fünf Tote


Im Autonomiegebiet in Nordostsyrien breitet sich das Coronavirus aus. In Hesekê, Qamişlo und Şehba sind 15 weitere Infektionsfälle festgestellt worden. Insgesamt gibt es 101 bestätigte Infektionen, fünf Menschen sind bisher gestorben.

In Nordostsyrien sind 15 weitere Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt worden. Das teilt das Gesundheitskomitee von Nord- und Ostsyrien mit. Nach Angaben des Komitee-Vorsitzenden Ciwan Mistefa sind in Hesekê sechs neue Infektionsfälle aufgetreten, in Qamişlo fünf und in Şehba vier. In Hesekê ist ein Infizierter gestorben, fünf Personen sind genesen.

Die Anzahl der Infektionsfälle im gesamten Autonomiegebiet hat sich damit auf 101 erhöht. Fünf mit dem Coronavirus infizierte Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie gestorben.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bericht aus dem türkisch kontrollierten Teil Nordsyriens: Selbstorganisiert bauen statt absaufen im Winter

15 Beatmungsgeräte nach Rojava geliefert