Direkt zum Hauptbereich

Şîfa Jin neues Heilzentrum in Jinwar





“Es gibt nichts, was heilender ist als Freiheit” – Şîfa Jin neues Heilzentrum in Jinwar

Gesundheit spielt in unseren Leben eine bedeutende Rolle und ist gleichzeitig ein Spiegel der Situation unserer Gesellschaften. In einem Interview mit Merivan, Mitarbeiterin im neuen Heilzentrum Şîfa Jin, haben wir uns über die Ideen und die ertsen Schritte des neu aufgebauten Gesundheits- und Heilzentrums in Jinwar unterhalten. Das Zentrum wurde als ein neues Projekt des Frauendorfes Jinwar eröffnet und ist ein wichtiger Teil im Aufbau eines freien und gemeinschaftlichen Lebens, um die Welt zu verändern, während man den Alltag lebt.
“Şîfa Jin ist ein Gesundheits- und Heilzentrum für Frauen und Kinder auf der Basis von natürlicher und moderner Medizin und ist seit dem Beginn des Aufbaus von Jinwar ein grundlegender Bestandteil des Dorfes. Sowie alle anderen Bereiche unseres Lebens wollen wir auch unsere Gesundheitsversorgung selber organisieren und gestalten und damit auch ein Beispiel sein für alle Orte, an denen Frauen Alternativen zu bisherigen Gesundheitssystemen suchen.

In den letzten Monaten haben wir mit viel Arbeit und Mühe als auch mit viel Vorfreude alle Vorbereitungen getroffen, damit wir Şîfa Jin am 4. März im Rahmen der Aktionswoche zum 8. März, dem internationalen Frauentag, offiziell eröffnen konnten. An diesem wunderschönen Frühlingstag Tag sind hunderte Frauen nach JINWAR gekommen. Şîfa Jin wurde feierlich durch die Mütter des Rates der Gefallenen eingeweiht und all denjenigen gewidmet, die es durch ihren Kampf und mit ihrem Leben ermöglich haben, dass wir an diesem Tag zusammenkommen und dieses besondere Ereignis zusammen feiern konnten. Neben verschiedenen Reden und einer Ausstellung, gab es Live-Musik, zu der wir gemeinsam in der Sonne tanzten.
Wir haben das Ziel, die Sicht der Gesellschaft auf Gesundheit zu verändern und dabei den Ideen einer demokratischen, ökologischen sowie frauenbefreiten Gesellschaft zu folgen.
“…die Gesundheitsfrage der Gesellschaft ist ein sensibles Thema. Die Grundlage, die Existenz und die Freiheit einer Gesellschaft, die ihre Gesundheit nicht aus eigener Kraft schützen kann, sind entweder bedroht oder völlig verloren. Die Abhängigkeit im Bereich der Gesundheit ist ein Indikator für die generelle Abhängigkeit. Eine Gesellschaft, die körperliche und geistige Gesundheitsprobleme gelöst hat, ist auf dem Weg der Befreiung…” – Abdullah Öcalan
In der Geschichte haben Frauen eine wichtige Rolle im Bereich der Gesundheit gespielt. Sie haben Heilwissen gesammelt, weitergegeben und es im Dienste der Gesellschaft weiterentwickelt, angewendet und sich somit auch um die Gesundheit der Gesellschaft gesorgt. Wir wollen an diese Geschichte anknüpfen und gleichzeitig Frauen ermöglichen, eine aktive Rolle im Bereich von Gesundheit und Medizin einzunehmen.
Das Ziel der Şîfa Jin ist bereits verwirklicht: Es gibt viele Frauen in der Umgebung, die zu uns kommen und etwas lernen wollen, weil sie gehört haben, dass dies hier möglich ist. Sie haben noch Verbindungen zur Gesundheit. So wie jede Frau haben auch wir noch einige Verbindungen zum gesundheitlichen Bereich, da es eine große Rolle war, die wir in der Vergangenheit gespielt haben. Soweit wir die momentane Situation geprägt von dem Corona Virus überwunden haben, werden verschiedene junge Frauen zu uns kommen und hier lernen, während sie mit uns zusammen arbeiten. Es wird ein Ort sein, an dem Frauen lernen und gemeinsam stärker werden. Wir sind sehr froh, dass verschiedene Mütter gesagt haben: “Ich möchte meine Kinder dorthin schicken, damit sie dort ihr Wissen erweitern.
Viele Frauen, die bereits gekommen sind, teilen ihr Wissen über Gesundheit und natürliche Medizin, sodass wir gemeinsam mit allen Frauen neue Heilungswege weiterentwickeln und unsere Gesundheit verbessern können. Gleichzeitig wollen wir auch die gesundheitliche Situation rund um JINWAR kennenlernen, damit wir noch besser verstehen, welche Art von Einflüssen es auf die Gesundheit von Frauen und Kindern gibt, um dementsprechend Behandlungswege zu entwickeln. Unsere Gesundheit ist ein Spiegel unserer Gesellschaft und unserer Lebensbedingungen. Wenn unsere Beziehungen zwischen uns und unserer Umgebung, den Menschen und der Natur, aus dem Gleichgewicht geraten, beeinflusst das auch unsere Gesundheit.

Die Probleme, mit denen Frauen in die Klinik kamen, waren, wie wir erwartet hatten, mit ihrer Rolle im Haus, in der Gesellschaft und auch mit der Art ihres Lebens verbunden. Viele von ihnen kamen, weil sie an verschiedenen Stellen ihres Körpers Schmerzen hatten, die mit der Arbeit im Haus zusammenhingen. Sie kamen, weil sie Kopf- oder Bauchschmerzen haben, die sehr stark mit Stress verbunden sind. Ihr Leben dreht sich um ihren Mann und die Bedürfnisse von ihm und den Kindern. Sie kümmern sich um alle, und niemand kümmert sich um sie, oder es kümmert sich keiner darum, was mit ihnen geschieht. Wir haben sie gefragt, und sie sagten: ‘Ja, natürlich gibt es eine Menge Arbeit im Haus; auf mich wird eine Menge Druck ausgeübt’.
Und plötzlich geht man an einen Ort, wo die Menschen sich auf das konzentrieren, was in einem vorgeht, und wo sie einen nett behandeln und einem zuhören und wollen, dass man sich besser fühlt. Und sie reden über verschiedene Dinge und verstehen sich, weil sie Frauen sind. Diese Gefühle, die in diesem Moment auftauchen, heilen die Frauen bereits, weil sie sich einen Moment lang entspannen können. Plötzlich hat sich für einige Minuten eine kleine Tür geöffnet, und sie sehen, dass es noch andere Dinge gibt, und sie beginnen zu verstehen. Es lösen sich Spannungen, weil sie anfangen zu verstehen. Wir sagen, Verstehen bedeutet Freiheit. Und natürlich gibt es nichts, was heilender ist als Freiheit. Unser Körper fühlt sich besser. Unser Herz und unser Verstand fühlen sich besser.

Unsere Rolle ist dabei nicht nur die Behandlung, die wir geben, sondern auch in der Lage zu sein, diese Momente in der Klinik zu schaffen, weil sie von großer Bedeutung sind und sowohl für die Frauen als auch für uns wichtig sind. Şîfa Jin ist ein Ort. Hier sind wir nur Frauen, die miteinander verbunden sind und sich aufeinander beziehen. Ein Ort, an dem wir Beziehungen aufbauen, an dem wir über das Leben, unsere Erfahrungen und unseren Schmerz sprechen. All dies stärkt die Einheit zwischen Frauen. Und die Frauen, die hierher gekommen sind, wissen auch, dass sie wieder kommen können und dass es Frauen gibt, die auf sie warten. Es sind jetzt die ersten Wochen seit der Eröffnung vergangen, die Frauen sind glücklich in ihre Häuser zurückgekehrt, und wir waren auch glücklich. Eine Frau sagte neulich: “Vielleicht sollte ich hierher kommen und mit euch zusammenleben". Es ist die Gelegenheit und die Chance für die Frauen, nach draußen zu gehen, mit anderen und verschiedenen Frauen ins Gespräch zu kommen und sie kennen zu lernen. Kurdische Frauen arbeiten hier zwar, aber es kommen auch arabische Frauen, und wir sind auch in arabische Dörfer gegangen. Es geht nicht darum, arabisch oder kurdisch oder was anderes zu sein.
Wir sind sechs Frauen, die in Şîfa Jin arbeiten. In den ersten Wochen haben wir jeden Tag viele Stunden zusammen gearbeitet. An manchen Tagen war es ruhiger, an anderen Tagen war sehr viel los. Wir sind sehr glücklich, denn das Team arbeitet wirklich gut. Zwei von uns sind älter, die anderen sind noch sehr jung und haben noch nie im Gesundheitsbereich oder außerhalb des Hauses gearbeitet. Es ist also wirklich schön zu sehen, wie wir alle hier mit der Arbeit beschäftigt sind, wie wir mehr Stunden als vorgesehen in der Klinik verbringen und was für einen Willen und Mühe wir hier geben, damit das Projekt wächst. Wir stecken unseren ganzen Willen in dieses Projekt, da es nicht nur eine Arbeit ist. Und wir werden jeden Tag besser.

Die Frauen sagen: ‘Wir kommen ins Frauendorf und wollen nicht mehr an einen anderen Ort gehen". Das ist etwas ganz Besonderes, denn es ist ein Heilungszentrum für Frauen und Kinder, das die Sichtweise auf die Gesundheit verändern und die Frauen sowie die Gesellschaft befreien will, und es befindet sich in JINWAR. Das hat eine große Bedeutung. Şîfa Jin wäre nicht dasselbe, wenn es an einem anderen Ort wäre. Es ist in JINWAR. Die Frauen, die hierher kommen, kommen zu Şîfa Jin und kommen gleichzeitig nach JINWAR. Das ist sehr wichtig und gibt der Klinik und allem, was hier geschieht, eine sehr große Bedeutung. Denn am Ende besteht und gestaltet JINWAR nicht nur die Frauen, die hier leben. Es sind alle Frauen, die hier sind und die mit dem Dorf verbunden sind. Auch das ist JINWAR.”


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gründe der Covid-19-Pandemie verstehen: Ökologische Zerstörung

16-jährige Ezidin aus IS-Gefangenschaft befreit

Idlib: Flüchtlinge versinken im Schlamm