Direkt zum Hauptbereich

Regime blockiert Viruskontrolle am Flughafen Qamişlo


Das syrische Regime hat erneut Viruskontrollen am Flughafen von Qamişlo sabotiert und verhindert, dass Einreisende aus Damaskus direkt in Quarantäne genommen werden. Pandemiepräventionsteams der Selbstverwaltung mussten das Flughafengelände verlassen. 


Am Flughafen von Qamişlo sind erneut Coronavirus-Kontrollen bei Einreisenden aus Damaskus von syrischen Regimebeamten verhindert worden. Pandemiepräventionsteams des nordostsyrischen Gesundheitskomitees hatten in der Ankunftshalle des Flughafens versucht, bei den etwa hundert aus Syriens Hauptstadt eingereisten Personen Viruskontrollen durchzuführen, um sie anschließend direkt in ein Quarantänezentrum zu befördern. Die Maßnahme wurde allerdings abrupt beendet, da die Präventionsteams des Flughafens verwiesen worden sind. Deshalb mussten die Kontrollen außerhalb des Flughafengeländes fortgesetzt werden.

Die selbstverwaltete Region Nordostsyrien versucht sich mit Grenzschließungen und Ausgangssperren vor der Corona-Pandemie zu schützen. Eine Schwachstelle in den Präventionsmaßnahmen ist der Flughafen in Qamişlo, der von der syrischen Regierung kontrolliert wird. Nach Angaben der Autonomieverwaltung trägt das Regime nicht zum Kampf gegen die Pandemie bei und trifft auch keine Präventionsmaßnahmen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gründe der Covid-19-Pandemie verstehen: Ökologische Zerstörung

16-jährige Ezidin aus IS-Gefangenschaft befreit