Direkt zum Hauptbereich

Augenklinik in Qamişlo offiziell eröffnet


In Qamişlo konnte die Abteilung für Augenheilkunde in der Herz- und Augenklinik unter Beteiligung der Bevölkerung eröffnet werden. 

Der Rat für Gesundheit und das Gesundheitskomitee in der Föderation Nord- und Ostsyrien bauen seit Anfang der Revolution unter schwersten Bedingungen und parallel zum Krieg die Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung weiter aus. In diesem Rahmen konnte gestern die Abteilung für Augenheilkunde in der Herz- und Augenklinik in Qamişlo offiziell eröffnet werden.

Die Abteilung für Herzkranke bietet bereits seit einem Jahr vielen Menschen die Möglichkeit, mit einem sehr geringen Anteil der Selbstbeteiligung beziehungsweise auch kostenfrei die für sie nötigen Behandlungen wahrzunehmen. Die Abteilung für Augenheilkunde im Klinikum konnte hingegen aufgrund mangelnder Geräte und Möglichkeiten erst jetzt ihren Betrieb aufnehmen. Bisher mussten Menschen mit Augenbeschwerden nach Damaskus oder Südkurdistan reisen. Dies war für viele Menschen aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich und so blieben sie meist ohne notwendige ärztliche Behandlung.

Doch gestern war es dann so weit. An der Eröffnung der Augenklinik nahmen Ärztinnen und Ärzte, medizinische Fachkräfte und die lokale Bevölkerung teil. Der Ko-Sprecher des Gesundheitssystems in der Föderation Nord- und Ostsyrien, Jiwan Mistefa, eröffnete offiziell mit einer Rede die Abteilung: „Seit Jahren sind wir ein Teil der Revolution, in der wir täglich historische Schritte gehen. Täglich können neue Errungenschaften, ermöglicht durch den Kampf der gefallenen Freundinnen und Freunde, aufgebaut werden. Mit der heutigen Eröffnung der Abteilung zur Behandlung von Augenleiden in der Augen- und Herzklinik wurde ein historischer Schritt getan. Es ist ein Schritt der Umsetzung unseres Versprechens, das wir den gefallenen Freundinnen und Freunden gegeben haben. Mit allen Menschen, die in der Föderation Nord- und Ostsyrien leben, bauen wir gemeinsam ein sicheres Leben und eine demokratische Heimat auf. Der heutige Schritt führt uns weiter in Richtung eines neuen gemeinsamen Lebens. In diesem Sinne eröffnen wir heute hier diese Augenklinik. Es ist ein historischer Moment für diese Region. Wir gratulieren zu der Eröffnung der Klinik und widmen sie den Müttern der Gefallenen und der gesamten Bevölkerung.“

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gründe der Covid-19-Pandemie verstehen: Ökologische Zerstörung

16-jährige Ezidin aus IS-Gefangenschaft befreit