Direkt zum Hauptbereich

HRE: Vergeltungsaktionen für türkisches Massaker


Die HRE haben bekanntgegeben, Vergeltungsaktionen für das Massaker von Tel Rifat durchgeführt und sieben Dschihadisten und türkische Soldaten getötet zu haben. 


Die Befreiungskräfte Efrîns (Hêzên Rizgariya Efrînê, HRE) haben bekanntgegeben, am Tag nach dem Massaker von Tel Rifat, bei dem acht Kinder und zwei Erwachsene durch türkische Artilleriegranaten getötet wurden, eine Serie von Aktionen durchgeführt zu haben.
Demnach griffen die HRE am 3. Dezember in Gobelê bei Efrîn eine türkische Militärbasis an, zerstörten eine Haubitzenbatterie, töteten einen türkischen Soldaten und verletzten zwei weitere. Am gleichen Tag schlugen die HRE bei Azaz in den besetzten Gebieten im Kanton Şehba zu und zerstörten Stellungen und Unterstände der protürkischen Dschihadisten. Dabei wurden fünf Mitglieder der Besatzungstruppen getötet und weitere verletzt. Fast gleichzeitig griff in Marê bei Efrîn eine HRE-Snipereinheit protürkische Milizionäre an und tötete einen Dschihadisten.
Die türkische Armee und protürkische Milizen reagierten mit heftigen Artilleriebeschuss der Dörfer Soxanekê und Aqîbê in Efrîn-Şêrawa, von Elqamiyê, Şewarxa und Malikiyê in Efrîn-Şera und von Hirbil in der Şehba-Region.
Die Erklärung der HRE schließt mit den Worten: „Als Befreiungskräfte Efrîns erklären wir nochmals, dass kein Angriff der Invasionstruppen ohne Antwort bleiben wird.“

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gründe der Covid-19-Pandemie verstehen: Ökologische Zerstörung

Camp Hol: Schutzsuchender mit Messerstichen verletzt

16-jährige Ezidin aus IS-Gefangenschaft befreit