Erfolgreiches Frauenökonomieprojekt in Rojava

Eine 2018 zur Stärkung der Frauenökonomie in Qamişlo aufgebaute Konditorei-Kooperative steht erfolgreich auf eigenen Beinen. „Da wir zusammenstehen, haben wir das Projekt zum Erfolg geführt“, berichten die Frauen der Kooperative.

ANF / QAMIŞLO, 29. Sept.2019.

Das Ökonomiekomitee des Frauendachverbands Kongreya Star hat am 17. August 2018 eine Konditorei zur Stärkung der Frauenökomie im Viertel Enteriyê in Qamişlo eröffnet. In der von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffneten Konditorei arbeiten Frauen im Alter zwischen 19 und 40 Jahren. Bei Festen und Sonderbestellungen wird dort auch länger gearbeitet. Aufgrund der hohen Qualität der Produkte treffen mittlerweile nicht nur Bestellungen aus Qamişlo, sondern auch aus Girkê Legê, Tirbespiyê und Dêrik ein.

Die Konditorei ist Teil der Frauenökonomie von Kongreya Star. So baut der kurdische Frauendachverband in Rojava immer neue Kooperativen mit den Gewinnen aus den bestehenden Kooperativen auf. Das bedeutet, dass die Mitarbeiterinnen der Kooperative zehn Prozent des Gewinns unter sich aufteilen und weitere fünfzig Prozent an Kongreya Star gehen.

Wir haben uns zusammengeschlossen und waren erfolgreich“

Reşe Abdullah ist schon seit zwölf Jahren Konditorin. Sie hat ihr Handwerk im Libanon gelernt und ist im Moment Verantwortliche für die Arbeiten in der Kooperative. „Da wir zusammenstehen, haben wir das Projekt zum Erfolg geführt“, so Abdullah, die erklärt, dass die hergestellten Süßigkeiten zum entsprechenden Preis verkauft würden.

Es gibt eine große Nachfrage“

Ihre Mitarbeiterin Iman Mehmûd al-Jasin erklärt: „Ich liebe es sehr, dass hier Frauen zusammenarbeiten. Wir arbeiten zusammen und helfen uns gegenseitig. Obwohl unser Laden neu ist, gibt es eine starke Nachfrage.“

Das Projekt ist nur eines von vielen, die das Ökonomiekomitee von Kongreya Star zum Erfolg geführt hat.