Frauenorganisierung in IS-befreiten Gebieten

Nach der Befreiung von der Herrschaft der Terrororganisation IS organisieren sich Frauen in der Region Deir ez-Zor in Nordostsyrien in Kommunen.

ANF / DEIR EZ-ZOR, 24. April 2019.

In der Region Sigher in Deir ez-Zor sind fünf neue Frauenkommunen gegründet worden. Zu diesem Zweck fand eine Versammlung statt, auf der Leyla Abdullah von der Frauenleitung des Gebiets die Bedeutung und Funktionsweise von Kommunen erläuterte. Kommunen sind kleinsten Einheiten in der gesellschaftlichen Organisationsstruktur, erklärte Leyla Abdullah den Teilnehmerinnen der Versammlung.

Nach dem Eingangsreferat wurde die personelle Besetzung der Kommunen besprochen. In den Kommunen arbeiten Komitees zu den Themen Gesundheit, Wirtschaft, Bildung, Selbstverteidigung und gesellschaftlicher Frieden.

Abschließend sagte Leyla Abdullah: „Die Frauen in Deir ez-Zor haben in den vier Jahren IS-Herrschaft vieles verpasst. Jetzt geht es darum, dass Verlorengegangene wiederzugewinnen. In den Kommunen können Frauen über sich selbst bestimmen und für ihre eigene Ökonomie sorgen.“