Kinder, die dem Diktator Assad huldigen müssen – so sieht Schulunterricht in Erbin / Ost-Ghouta heute aus.

adopt a revolution, 3.4.19.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Menschenmasse und im Freien

Noch vor etwas mehr als einem Jahr lernten Schulkinder in Erbin in von uns unterstützten unterirdischen Schulen, die sie vor den Bomben des Assad-Regimes schützten und die ein klares Ziel hatten: Erziehung ohne politische und religiöse Indoktrination!

Vor einem Jahr wurden die Schulen unserer syrischen PartnerInnen in Erbin komplett zerbombt, das Assad-Regime marschierte ein, unsere PartnerInnen wurden aus Ost-#Ghouta vertrieben. Viele von ihnen leben jetzt in #Idlib und versuchen, dort neue zivile Projekte aufzubauen – gegen Diktatur und Dschihad.

Bild könnte enthalten: 11 Personen, Personen, die stehen und im Freien