Kongress der kurdischen Frauen: Vorwurf der Êzidinnen

ANHA aus Süleymaniya (Nordirak), 9.7.2017
ezidi2
Der 3. Kongress der kurdischen Frauen mit 80 Teilnehmerinnen aus den 4 Teilen Kurdistans und aus dem Ausland fand am 9. Juli 2017 in Süleymaniye (Autonome Kurdische Region in Nordirak) statt – nach dem ersten Kongress 2012 in Diyarbakir (Türkei) und dem zweiten 2013 in Erbil (Nordirak). Kritisch die Intervention der Êzidî-Delegation aus Şengal; ihre Sprecherin Kurdê Elî sagte: „Kongress der kurdischen Frauen: Vorwurf der Êzidinnen“ weiterlesen

Die kurdische Revolution erfasst die arabischen Frauen

Internet-Zeitung “Umut” (Hoffung) vom 29.06.2017:
arabicwoman
Der Journalist Nabi Kımran interviewte zwei Kämpferinnen der BÖG (Vereinigte Freiheits – Kräfte), Aynur und Bilhak, beide aus Thrakien (europäische Türkei), die ihr Studium abbrachen, über ihre Erfahrungen in Nordsyrien. Auszüge: „Die kurdische Revolution erfasst die arabischen Frauen“ weiterlesen

Êzidî-Kämpferinnen nach Rakka, um Rache zu nehmen

ANHA Rakka (cj), 3.7.2017
sengal Frauen 1

Aus Şengal (Nordirak) kommend sind heute Morgen Kämpferinnen der YJŞ (Fraueneinheiten) bei Rakka eingetroffen, um an der Offensive gegen die IS-Hochburg teilzunehmen. Sie wurden hier von YPG und YPJ empfangen. Die YPJ-Kommandantin gab ihrer Freude über diese militärische Unterstützung Ausdruck: sie werden jetzt Rache nehmen für die Êzidî-Frauen!

Nach dem Empfang machten sich die YJŞ-Frauen sofort auf zur vordersten Front.
sengal Frauen 2

Vor ihrer Abreise aus Şengal hatte die Oberste Leitung der YJŞ erklärt, dass sie als Frauen-Armee der Êzidî sich unter der Losung organisiert haben, die beim Massaker vor 3 Jahren getöteten Frauen zu rächen und die versklavten Frauen, die auf den Märkten von Mossul und Rakka verkauft wurden, zu befreien. Sie habeen ihr Wort für dieses Ziel gegeben, und ihr Wort gilt nicht nur für Şengal, sondern überall.Die YPJ, welche jetzt vor Rakka kämpfen, setzen sich bedingungslos für die Êzidî-Frauen und die YJŞ ein. Da ist es klar, “dass wir als YJŞ und als Êzidî-Frauen mit den YPJ Schulter an Schulter unseren Platz an der Kampffront von Rakka einnehmen. Wir wissen, welcher Beitrag von uns erwartet wird, um Recht und Freiheit und ein Leben in Sicherheit zu erkämpfen. Wir sind bereit, unseren letzten Blutstropfen herzugeben, um die Frauen in Gefangenschaft zu befreien. Mit großer Verantwortung und Begeisterung machen wir uns auf den Weg nach Rakka.”

PKK: Ein Angriff auf Afrin ist das Ende der AKP-Regierung

ANHA 30.06.2017

Murat Karayılan vom Exekutivkomitee der PKK gab dem Radio “Dengê Kurdistan” ein Interview.

Frage: In den letzten Tagen machte die türkische Regierung immer wieder ihre Absicht deutlich, (den Kanton) Afrin und die Region Şehba zu besetzen. Kommt es demnächst um Afrin und Şehba zu einem Krieg?

„PKK: Ein Angriff auf Afrin ist das Ende der AKP-Regierung“ weiterlesen