Zahl der Feminizide in Südkurdistan gestiegen

In Südkurdistan ist die Zahl der Morde an Frauen gestiegen. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres wurden mindestens 18 Frauen Opfer des Feminizids. 49 weitere Frauen starben durch Selbstverbrennung.

ANF / HEWLÊR, 13. Juli 2019.

Allein in Silêmanî starben 33 Frauen an tödlichen Brandverletzungen, in Hewlêr (Erbil) waren es 24. Der Bericht macht auch auf den Anstieg von häuslicher Gewalt aufmerksam, die in Südkurdistan hauptsächlich Frauen betrifft. Bisher gingen 4075 Anzeigen bei den südkurdischen Behörden ein.

Die Regionalregierung fordert gewaltbetroffene Frauen auf, über die Hotline 119 Hilfe in Anspruch zu nehmen.