Bücherei in Efrîn-Camp in Şehba eröffnet

Im selbstverwalteten Serdem-Camp im nordsyrischen Kanton Şehba, in dem von den türkischen-dschihadistischen Besatzungstruppen vertriebene Menschen aus Efrîn leben, ist eine Bücherei eingerichtet worden.

ANF / ŞEHBA, 23. Sept. 2018.

Nach der türkischen Militärinvasion in Efrîn mussten Hunderttausende Menschen aus der Region fliehen. Ein Großteil ging in den benachbarten Kanton Şehba, wo in Eigenregie und ohne Unterstützung internationaler Hilfsorganisationen mehrere Camps errichtet wurden.

Im Camp Serdem ist vom Verband der Intellektuellen aus Efrîn nach wochenlanger Vorarbeit eine Bücherei eingerichtet worden. An der Eröffnungsfeier nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Bewegung für eine demokratische Gesellschaft (TEV-DEM) und weiterer Institutionen teil.

In der öffentlich zugänglichen Bücherei befinden sich über 2000 Bücher in kurdischer, arabischer und englischer Sprache.