Gebiete der DKS sind die sichersten Regionen in Syrien

Der Syrische Demokratische Rat (MSD) setzt seine offenen Treffen mit der Bevölkerung von Tebqa und Ayn Isa fort. Das Mitglied des politischen Rats des MSD, Hesen Mihemed Eli, nahm an einem Treffen mit Vertreter*innen der Selbstverwaltung des Mansura Distrikts von Tebqa gemeinsam mit den Ko-Vorsitzenden des Rats von Mansura und Mitgliedern zivilgesellschaftlicher Organisationen teil.

Bezüglich der Entwicklungen in Nordsyrien sagte Mihemed Eli: „Die von den QSD befreiten Gebiete sind die sichersten Regionen in Syrien; es handelt sich um 27 Prozent Syriens. Die Politik der zivilen Selbstverwaltung in Nordsyrien hat die Sicherheit in der Region gewährleistet.“ Unter der Führung der Vereinten Nationen sei der MSD bereit für Gespräche.