„Plattform von Rakka“:

Die Stammesführer von Rakka unterstützen die Ziele der Demokratischen Kräfte

ANHA aus Eyn Îsa vom 12.10.2017

Heute versammelten sich am Sitz des „Zivilen Rates von Rakka“ in Eyn Îsa die Stammesführer der Region als „Plattform von Rakka“. Vertreten waren die Stämme Cês, Bûseraya, Sexane, Bûesaf, Ebû Hemid, Amir, Büşeyan, Efadele, El-Mûs Dahir, Kewatî, Burêc, El-Xûl, Cemase, El-Cerî Kerame, El-Şiêb und El-Kiwêdir.

Außerdem waren sämtliche wichtigen politischen und militärischen Strukturen Nordsyriens mit ihren wichtigsten Vertretern als Gäste präsent, was zeigt, welche Bedeutung dieser „Plattform von Rakka“ beigemessen wird.

Hier der Wortlaut der Schlußerklärung:

Als Stammesführer und Honoratioren der Provinz Rakka realisierten wir eine breite und wichtige Versammlung, die „Plattform von Rakka“, mit alle gesellschaftlichen Schattierungen, den Stämmen und den Organistionen der Gesellschaft. Der Zeitpunkt für die Plattform jetzt, wo die Stadt Rakka befreit und die Welt vom schmutzigen Terror des sogenannten Kalifats gesäubert wird, ist von historischer Bedeutung. Aus diesem Grunde teilen wir – das heißt die Stammesführer, die Honoratioren sowie die Frauen- und Jugendorganisationen, die alle an unserer Versammmlung teilnehmen – unsere Freude und Genugtuung, dass die Befreiung Rakkas unmittelbar bevorsteht.

Wir danken unseren Gästen aus den Regionen Nordsyriens, die aus diesem Anlaß an unserer Versammlung teilnehmen. In den schwierigsten Zeiten haben sie uns unterstützt. Mit ihren Hilfen zeigten sie, wie das ganze syrische Volk zusammen hält.Ilham Ehmed und Scheichs

(Ilham Ehmed, die Ko-Vorsitzende des „Demokratischen Rates von Syrien“, sichert den Stammesführern von Rakka die weitere Unterstützung zu. Um sie herum nur Männer.)

Gleichzeitig danken wir den heldenhaften Kräften von DKS, YPG und YPJ, die für die Befreiung der Region so große Opfer gegeben haben. Sie haben unsere Region vor den IS-Banden gerettet. Ausserdem danken wir der Internationalen Koalition für ihre Unterstützung der DKS. Und wir danken dem Rat für ein Demokratisches Syrien, der uns politische, gesellschaftliche und logistische Unterstützung gab und weiter gibt. Sie alle haben ihr Wort gehalten, Ruhe und Sicherheit für die Region zu gewährleisten.

Nachdem die gesellschaftlichen und politischen Organisationen ihre Botschaften vorgelesen und nachdem wir Diskussionen und Dialoge geführt haben, sind wir zu folgenden Schlußfolgerungen gelangt:

– Wir unterstützen die DKS, welche uns von den Terroristen befreit und die Grundlage dafür gelegt haben, dass unsere Zukunft gesichert ist.

– Wir heben hervor, dass der Zivile Rat von Rakka vom ersten Tag an unermüdlich tätig war wie Bienen in einem Bienenstock, in jeder Phase Dörfer und Distrikte organisiert und auch dafür gesorgt hat, dass unsere Stimme in der ganzen Welt zu hören war. Wir sichern dem Zivilen Rat von Rakka unsere Unterstützung zu, bis die ganze Region vollständig befreit ist.

– Die in Syrien intervenierenden und von Nationalismus, Konfessionalismus und Diskriminierung beherrschten Systeme, Regionalkräfte und Terror-Organisationen wollen Zwietracht unter das Volk von Rakka sähen. Wir versichern, dass wir, um hier ein Vorbild für das Zusammenleben der Völker in der Provinz Rakka in Solidarität miteinander aufzubauen, eine Politik der Verständigung verfolgen werden.

– Wir vergessen nicht, welche Rolle im Krieg um Befreiung die Frauen und die jungen Leute mit ihrem Kampfeinsatz und Widerstandsgeist gespielt haben; sie haben in den Gefechten die besten und opfermutigsten Geschichten geschrieben. Sie haben bewiesen, dass sie die freie Gesellschaft leiten können.

– Wir rufen unser Volk, das aus Rakka fliehen musste, dazu auf, zurückzukehren, damit wir alle zusammen unsere Stadt aufbauen und ein demokratisches und freies Leben in Angriff nehmen können.

– Um unsere Stadt wieder aufzubauen, werden wir all unsere Kräfte einsetzen. Da die Zerstörungen über unsere Kräfte gehen, appellieren wir an alle Kräfte, die für Frieden und Freiheit sind und gegen den Terror, an erster Stelle die Internationale Koalition, der Stadt eine hilfreiche Hand zu reichen.

– Um ein gemeinsames Leben und die Solidarität der Völker zu entwickeln und für ein demokratisches, vielfarbiges und nicht zentralistisches Syrien, werden wir mit allen Gegenden Syriens, insbesondere mit Nordsyrien, zusammenarbeiten.