Die erste Frauen-Kämpferin an der Şehba-Front gefallen!

JINHA 3.9.2016

Die Şehba-Region ist der “Korridor” zwischen Kobane und dem Kanton Afrin im Westen. Ihre größte Stadt, Minbic, ist bereits befreit, die zweite Stadt – El-Bab – noch in IS-Hand (vergl. Flyer 14: “Erstes Frauenbataillon in Şehba aufgestellt” und Nr.17: “Rettet uns!”).

Nun gab die “Frauen-Verteidigungseinheit von Şehba” bekannt:

“Am 29. August 2916 fanden Kämpfe um drei Dörfer zwischen den revolutionären Kräften und dem IS statt. An diesen Operationen zur Befreiung der Dörfer Um El-Qura, Um El-Hoş und Herbal (auf halbem Weg zwischen Afrin und El-Bab) nahmen auch wir als “Frauen-Verteidigungseinheiten von Şehba” teil. Bei den Gefechten in der Nähe von Keger Sexîr fiel unsere Genossin Aljin (Zenûbya Xelo).”

Silava Çiya, Kämpferin der “Frauen-Verteidigungseinheit von Şehba”, versicherte der JINHA-Journalistin, dass sie ohne Pause im Widerstand gegen den IS kämpfen und die Frauen, die den Grausamkeiten des IS ausgesetzt sind, befreien werden. Akîn Serhildan, eine andere Kämpferin der Frauen-Einheit, sagt: “Wer wie ich einmal erfahren hat, wie die IS-Banditen mit den Frauen umgehen, der sieht es als seine Pflicht und Schuldigkeit, die Frauen der Şehba-Gegend zu verteidigen. Ich appelliere an alle Frauen von Şehba, den Reihen der Frauen-Verteidigungseinheiten beizuztreten, um alle Frauen, die unter der grausamen Herrschaft des IS leben, zu retten!”

Schreibe einen Kommentar