Die erste Frauen-Kämpferin an der Şehba-Front gefallen!

JINHA 3.9.2016

Die Şehba-Region ist der “Korridor” zwischen Kobane und dem Kanton Afrin im Westen. Ihre größte Stadt, Minbic, ist bereits befreit, die zweite Stadt – El-Bab – noch in IS-Hand (vergl. Flyer 14: “Erstes Frauenbataillon in Şehba aufgestellt” und Nr.17: “Rettet uns!”).

Nun gab die “Frauen-Verteidigungseinheit von Şehba” bekannt:

“Am 29. August 2916 fanden Kämpfe um drei Dörfer zwischen den revolutionären Kräften und dem IS statt. An diesen Operationen zur Befreiung der Dörfer Um El-Qura, Um El-Hoş und Herbal (auf halbem Weg zwischen Afrin und El-Bab) nahmen auch wir als “Frauen-Verteidigungseinheiten von Şehba” teil. Bei den Gefechten in der Nähe von Keger Sexîr fiel unsere Genossin Aljin (Zenûbya Xelo).”

Silava Çiya, Kämpferin der “Frauen-Verteidigungseinheit von Şehba”, versicherte der JINHA-Journalistin, dass sie ohne Pause im Widerstand gegen den IS kämpfen und die Frauen, die den Grausamkeiten des IS ausgesetzt sind, befreien werden. Akîn Serhildan, eine andere Kämpferin der Frauen-Einheit, sagt: “Wer wie ich einmal erfahren hat, wie die IS-Banditen mit den Frauen umgehen, der sieht es als seine Pflicht und Schuldigkeit, die Frauen der Şehba-Gegend zu verteidigen. Ich appelliere an alle Frauen von Şehba, den Reihen der Frauen-Verteidigungseinheiten beizuztreten, um alle Frauen, die unter der grausamen Herrschaft des IS leben, zu retten!”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.