310 Zivilisten getötet

YÖP 23.3.16:
Die türkische Menschenrechts-Stiftung TIHV veröffentlichte gestern vorläufige Zahlen.
Demnach sind in der Zeit der “Ausgehverbote” in kurdischen Städten vom 16. August 2015 bis zum 18. März 2016 mindestens 310 Zivilisten getötet worden. Unter den Getöteten sind 72 Kinder (unter 18), 62 Frauen und 29 über-60-Jährige. Die Orte:
Cizre 183, Silopi 29, Diyarbakır-Sur 24, Nusaybin 20, Silvan 15, Idil 15, Bismil 8, Dargeçit 5, Yüksekova 5, Varto 4, Diyarbakır-Bağlar 2.

Schreibe einen Kommentar